Hamburg Business

Die Hafenmetropole im Norden - Wirtschaftsstandort Hamburg

Hier befindet sich der größte Seehafen in Deutschland. Die Stadt ist ein Handels-, Wirtschafts- und Dienstleistungszentrum und zählt nach dem Ruhrgebiet, zu den wichtigsten Industriestandorten in der Republik. Wirft man einen Blick auf das Handelskammerregister von Hamburg, so stellt man fest, dass derzeit über 160.000 Unternehmen hier registriert sind. Die Stadt ist ein Zentrum der Innovation und bietet auch jenen, welche sich hier geschäftlich niederlassen wollen, attraktive Möglichkeiten um ihre Vorhaben gewinnbringend umzusetzen.

Aus der Geschichte heraus

Nicht erst seit der Neuzeit ist Hamburg ein Zentrum für Handel und Wirtschaft. Schon zur Zeit der Hanse war die Stadt einer der bedeutendsten Seehäfen. Sie avancierte sehr schnell zu einem wichtigen Mitglied, an welchem es für fast alle Kaufleute, kein Vorbeikommen mehr gab. Bereits im Jahre 1558 wurde die Hamburger Börse gegründet. Ein weiterer Meilenstein war 1619 die Einrichtung der Hamburger Bank, welche als erste reine Girobank gegründet wurde. Hier war es für Kaufleute möglich, Geschäfte ohne Bargeld durchzuführen. Einlagen konnten sowohl in Silber, wie auch in anderen Wertgegenständen getätigt werden. Dies führte zur Einführung der Mark Banco. Zur Zeit des Deutschen Reiches nahm der technische Fortschritt rasant an Geschwindigkeit zu. Dies verhalf der Stadt zu neuer Blüte und sorgte für ein reges Bevölkerungswachstum. Heute ist Hamburg zudem Sitz des Internationalen Seegerichtshofes, welcher hier 1996 seine Arbeit aufnahm.

Standort mit Zukunft

Heute ist Hamburg eine Stadt in der es sich lohnt, ein Unternehmen zu gründen. Je nach Metier bieten sich, vor allem durch den Seehafen bedingt, sehr gute Handelsmöglichkeiten. In der Umgebung der Stadt ist viel Schwerindustrie angesiedelt und die mittelständischen Unternehmen nehmen einen hohen Stellenwert ein. Betrachtet man das Bruttoinlandsprodukt, so trug Hamburg im Jahre 2011, 94,4 Milliarden Euro zum Staatshaushalt bei. Dies ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, das Hamburg unter den Bundesländern in Deutschland das Stärkste in Bezug auf die Kaufkraft ist. Selbst in der Regionalwertung liegt die Stadt noch auf dem ersten Rang, gefolgt von Oberbayern.

Wachstumstreiber

Diese Kaufkraft resultiert vor allem aus dem ständigen Wachstum des Mittelstandes in der Stadt. Dieser trägt hauptsächlich zum Wohlstand der Metropole bei. Als mittelständisches Gewerbe hat man hier gute Chancen Fuß zu fassen. Nicht zu vernachlässigen ist auch der Tourismus. Viele Millionen Menschen aus der ganzen Welt besuchen jährlich die Stadt an der Alster. Diese tragen erheblich zu saisonal bedingten Kaufkraftsteigerungen bei. Läden, welch mit Devotionalien handeln oder Restaurants und Hotels, profitieren am Meisten von diesem Umstand.

Entwicklung

Sollte Hamburg seine Förderprojekte weiter beibehalten, dann wird auch in Zukunft ein stetiges Wachstum gewährleistet sein. Zur Zeit präsentiert sich Hamburg als das lohnenswerteste Ziel, wenn es darum geht eine eigene Existenz aufzubauen. Nicht verschwiegen werden soll allerdings, dass Hamburg auch eines der Bundesländer mit den höchsten Lebenshaltungskosten ist. Dies sollte auch bei der Gründung eines eigenen Geschäfts bedacht werden.

Hamburger Firmen - Empfehlenswerte Unternehmen aus und um Hamburg:


www.saruna-hamburg.de